Social Media Begriffe kurz erklärt

Social Media Begriffe kurz erklärt

© jogyx

Social Media“ an sich ist schon ein Begriff, mit dem nicht jeder etwas anfangen kann. Nun gehe ich jedoch davon aus, dass die Leser/innen meines Blogs mit „Social Media“ sehr wohl etwas anzufangen wissen. Allerdings hoffe ich auch, dass sich nicht nur Voll-Profis mit meinen Beiträgen auseinandersetzen, sondern auch diejenigen, die gerade im Begriff sind, sich dem Thema professionell zu nähern. Euch möchte ich heute eine kleine Hilfestellung geben und ein paar Begriffe aus der Branche erläutern.

Blog – Das Wort Blog ist eine Wortkreation aus Web und Logbuch (also Weblogbuch). Im Ursprung handelt es sich um eine art elektronisches Tagebuch. Nach und nach sind die Autoren (Blogger) der Blogs dazu übergegangen sich einem speziellen Thema zu widmen. Durch den unübersehbaren Erfolg der Blogs sind mittlerweile auch Unternehmen dazu übergegangen Blogs für ihr Marketing zu nutzen.

Chat – Das Wort Chat kommt aus dem Englischen „to chat“, was übersetzt „plaudern“ bedeutet. Ein Chat ist eine schriftliche Live-Kommunikation im Internet. Nachrichten werden ohne Zeitverzögerung an den Empfänger übermittelt. Angefangen mit dem  AOL-Messenger und ICQ, erfreut sich heute vor allem Whatsapp größter Beliebtheit. Whatsapp ist eine App, mit der Chats über das Smartphone eröffnet werden können.

Cluetrain Manifest – David Weinberger, Rick Levine, Christopher Locke und Dock Searls formulierten 1995 95 Thesen für eine bessere Unternehmenskultur im neuen, digitalen Zeitalter. Die erste und wichtigste These: Märkte sind Gespräche.

Community – Zusammenschluss verschiedener Menschen, die beispielsweise alle an einem Thema interessiert sind oder sich gemeinsam für eine Sache einsetzen.

Content – ist die Bezeichnung für digitale Informationen wie Bilder, Texte, Videos etc.

Content Management – ist die Zusammenfassung aller Tätigkeiten und Prozesse, die den Lebenszyklus digitaler Informationen in Form von Unterlagen und Dokumenten unterstützen. Ein „Content Manager“ ist für die Erzeugung, Überarbeitung, Veröffentlichung, Übersetzung, Archivierung und Ausscheidung digitaler Informationen zuständig.

Content Marketing – wird in der Branche auf zwei Arten interpretiert. Die Einen sehen es so, dass der Content das Marketing des Unternehmens unterstützt. Die Anderen verstehen unter Content Marketing die Vermarktung des Contents an sich.

Content Management System (CMS) – ist eine Software zur Erstellung, Verwaltung und Veröffentlichung von Inhalten.

Fans – Menschen, die ihr Facebook-Profil mit einem Unternehmen verbinden, nennt man Fans. Sie erhalten nach der Verknüpfung die Posts des Unternehmens als Meldung im Newsfeed.

Follower – Follower sind Menschen, die sich in einem Netzwerk mit einem anderen Menschen oder Unternehmen vernetzt haben. Sie können den Beiträgen des Gegenübers nun „folgen“, da sie diese in ihrem Newsfeed sehen. Beispielsweise auf Twitter heißen sie Follower, auf Facebook werden sie jedoch als Fans oder Freunde bezeichnet.

Hashtag – „Hash“ kommt aus dem englischen und bedeutet Raute. Mit einer Raute werden bei Twitter, Facebook und Google+ Worte innerhalb eines Beitrags markiert. Diese Beiträge lassen sich dann über die Suche finden, indem die Hashtags als Suchwort benutzt werden. So werden bei Twitter beispielsweise Diskussionen übersichtlicher gestaltet.

Instand Messaging – Eine Instand Message ist eine Sofortnachricht. Mit dieser Methode können sich zwei User in Echtzeit via Textnachrichten unterhalten. Das Gespräch als solches wird als Chat bezeichnet.

Klout – ist ein Tool, dass den Einfluss eines Users in sozialen Netzwerke misst.

Microblogging – Verbreitung von Inhalten im Internet in Form von kurzen Nachrichten. Beispiel: Twitter

Social Graph – ist eine Darstellung, die zeigt, welche Verbindungen eine Person oder Gruppe zu anderen Personen in sozialen Netzwerken hat.

Social Media – Bezeichnung der Kommunikation auf offenen Internetseiten. Im Vordergrund stehen, im Gegensatz zu anderen Webseiten, nicht die Informationen, sondern die Kommunikation der User untereinander.

Social Media Guideline – ist ein Regelwerk für das Verhalten in sozialen Netzwerken. Es wird häufig von Unternehmen erstellt, um den Mitarbeitern den richtigen Umgang mit sozialen Netzwerken nahe zu bringen.

Social Media Marketing – Teilbereich des Online-Marketings, bei dem das Unternehmen durch soziale Netzwerke unterstützt werden soll.

Video-Blog (Vlog) – ist eine Webseite, auf der Video-Content in chronologischer Reihenfolge aufgeführt wird.

Viralmarketing – ist die Bezeichnung für die Verbreitung von Content über soziale Netzwerke. Dieser wird von einer Person an mehrere Personen verteilt, die wiederum an mehrere Personen verteilen und so weiter… So kann sich ein erfolgreicher Beitrag verbreiten wie ein „Virus“.

Web 2.0 – Dieser Begriff ist mittlerweile veraltet. Er beschrieb den Wandel des Internets von der statischen Webseite bis hin zu Social Media.

Habe ich noch etwas vergessen? Oder wollt ihr selbst noch etwas hinzufügen?
Ich freue mich auf eure Kommentare.

Related Posts

  • Die Zahl der zögernden Unternehmen dezimiert sich immer mehr. Denn eines scheint für viele Selbständige, Geschäftsführer und Marketing-Experten ganz klar: Als erfolgreiches Unternehmen muss man auf Facebook vertreten sein. Das Ergebnis dieser kurzsichtigen Überlegung ist oft eine unausgereifte, plan- und erfolglose Fanpage auf Facebook. Zwar haben die ersten begriffen, dass…
  • Immer mehr Unternehmen interessieren sich für Social Media. Einige gehen es ganz blauäugig an und betreiben die Fanseiten selbst. Andere bedienen sich der Leistungen teurer Agenturen. Mittlerweile gehen jedoch immer mehr Firmen dazu über eigene Social Media Manager einzustellen. Und der Ruf nach Fachpersonal in den Jobbörsen wird immer lauter.…
  • Ich möchte eine ganz simple Frage beantworten: Was ist eigentlich Social Media? Klar, was Social Media ist werdet ihr sicherlich wissen, davon gehe ich aus. Aber in meinen Gesprächen mit dem ein oder anderen Unternehmer stelle ich immer wieder fest, dass das Verständnis für Social Media sich hier und da…
    Tags: social, media, sozialen, facebook

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Twitter