Was ist eigentlich Vine?

VineSocial Media sind sehr beliebt. Immer wieder kommen neue hinzu, sodass wir viele von ihnen gar nicht mehr wahrnehmen. Eines von ihnen ist Vine. Ich habe mich ein wenig umgehört und schnell festgestellt, dass nur Insider wirklich wissen, was Vine ist. Viele haben diesen Namen noch nie gehört. Deshalb möchte ich euch Vine heute einmal kurz vorstellen…

Wie funktioniert Vine?

Vine ist ein Videoportal, auf dem kurze Videos präsentiert werden können. Jedoch handelt es sich dabei nicht um den nächsten Nachahmer von YouTube und Vimeo. Nein, Vine orientiert sich vielmehr an Twitter, was wohl auch der Grund ist, warum Twitter das Startup vor kurzem gekauft hat.
Auf Vine können User Videos hochladen, die höchstens 6 Sekunden lang sein dürfen. Diese Videos werden in einer Schleife immer wieder wiederholt, wie bei einem Gif. Dadurch lassen sich interessante Effekte erziehlen. Bisher fanden sich durchaus kreative Köpfe, die mit Vine tolle Videos erstellt haben. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich aber noch nicht erkennen in welche Richtung das Portal letztlich gehen wird. Es könnte genau so gut ein Nachrichtenportal werden – eben nur mit Videos, statt Text.

Was muss ich tun?

Ein Smartphone ist wichtig für Vine. Man lädt sich zunächst die App herunter und meldet sich an. Nun kann man mit der (wie ich finde) gelungenen App tolle Videos aufnehmen. Man drückt einen Button um zu filmen. Sobald man diesen Button loslässt, stoppt die Aufnahme. Dadurch wird es recht leicht kurze Videos zu produzieren.

Abschließend

Vine ist eine tolle Idee. Jedoch handelt es sich mal wieder um ein Tool, was sich an so viele andere anreiht. Klar, die Idee ist neu, aber es hat sicherlich niemand darauf gewartet. Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll Vine direkt in Twitter zu integrieren. So könnte man die tolle Funktion nutzen, ohne wieder von einem neuen Anbieter abgeschreckt zu werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Twitter